Biografie

Begonnen hat alles im Jahr 1988 als Mirko Hoffmann also known as Mirko Machine das erste Mal hinterm DJ Pult stand. Inzwischen hat der gebürtige Celler auf unzähligen Veranstaltungen weltweit an den Reglern gestanden.

Mirko Machine supportete bzw. tourte mit Künstlern und Acts wie Gangstarr, DJ Premier, KRS-ONE, Oldskool Legend Chiefrocker Busy Bee, Eminem, Das EFX, Jeru The Damaja, Talib Kweli, Masta Ace und vielen weiteren. Er war involviert in Alben der Stieber Twins, Mc Rene, Spax, Der Lange, Klasse von 95, Sleepwalker, Grand Agent, Marius No.1 , DJ Stylewarz und Dendemann – nur um einige zu nennen. U.a. produzierte er für Den Langen (Too Strong), Spax und Zora. Im legendären Powerhouse in Hamburg legte er 1995 und 1996 auf, anschließend produzierte Mirko die „Real Deal Radio Show“ in Oldenburg und war 2000 „Battle Of The Year“-DJ. 2001 und 2002 im Funky Pussy, Hamburgs No.1 Hip Hop Spot jener Zeit, zugegen, von 2003 bis 2005 Live DJ für Dendemann. Außerdem spielte Mirko von 2003 bis 2007 in Hamburg im King Kameha wo er obskure Jazz, Funk & Soulbreaks zum Besten gab. In den darauffolgenden vier Jahren war der Wahlhamburger als Dozent für die Hip Hop Academy tätig. Fast parallel – von 2008 bis 2013 – war Mirko Machine gemeinsam mit DJ Stylewarz und DJ Mixwell als DJ Orchester auf Tour.

Zurzeit macht er eine der angesagtesten, monatlichen Hip-Hop Clubveranstaltungen „Flavor of the month“ in Hamburg und ist wieder mit seinem alten Partner Spax on the road. Nach „Zeiten ändern dich nicht“, veröffentlichten „Die Profis“ 2015 ihr zweites Album „Unter dem Radar“.