Biografie

Inspiriert vom Hip Hop der Südstaaten, R&B und UK Bass mixt MINOTO seine ganz eigenen Berlin Electronic Club Vibes. Basslastige Genres wie Jersey Club, Techno und Electro bis hin zu Hip-Hop, Grime, Future Bass und einer Menge anderer Einflüsse vereint er mit bemerkenswerter Leichtigkeit.

Mit seinen Mixing-Skills und einer einzigartigen Selection liefert er energiegeladene Live-Sets ab, die eine ganz besondere, familiäre Club-Atmosphäre erzeugen. Man schaue sich nur einmal die mittlerweile berüchtigte Erfolgsgeschichte der Bass Gang hinsichtlich schweißgebadeter Nachtclubs und Gigs für Marken wie Nike, Adidas, Firmament, Stüssy, G-Shock und House of Vans an. Damit nicht genug, hat die Bass Gang auch auf großen Festivals wie dem Berlin Festival, dem splash! und sogar dem Satta Festival im fernen Litauen gespielt. Zudem teilte sich MINOTO die Bühne bereits mit Größen wie Hudson Mohawke, Schoolboy Q, Kendrick Lamar und Asap Rocky – kein Wunder also, dass jemand der den Drive und die Vielseitigkeit der Hauptstadt so buchstäblich verkörpert, schon in den internationalen Online-Magazinen Vice und Highsnobiety zu sehen war.

Mit all seinen Bestrebungen in einer Vielzahl von Bereichen, einem einmaligen Sound als auch seiner Reputation, einen positiven Vibe bei jedem Event zu erzeugen und einem Netzwerk gleichermaßen talentierter Freunde innerhalb Berlins kreativer Community, ist Mino fähig der „über-coolen“ Club-Szene der Stadt etwas zurückzugeben, das ihr lange gefehlt hat: Frischer Wind.